Neues Restaurant, Hoteleröffnung oder Top-Event - wir senden Ihnen im Monatsrhythmus Insider-Tipps aus der Stadt Basel.

Jetzt anmelden

Basler Fasnacht 2018

Die Basler Fasnacht gehört zur Identität der Stadt – sie ist Herzstück ihrer kulturellen Schaffenskraft und ermöglicht drei Tage Ausnahmezustand. Wegen ihrer Einzigartigkeit und Qualität gehört sie zum immateriellen UNESCO Weltkulturerbe. 

Unsere «Frau Fasnacht» - wie die Baslerinnen und Basler ihre Fasnacht liebevoll nennen – nimmt Sie mit in die Welt eines ganz anderen Karnevals. Das Spektakel lebt von einzigartigen Instrumenten, von Kreativität und Ideenreichtum und von künstlerischen Höchstleistungen. Hier werden gesellschaftspolitische Themen, Geschichten und Aktualitäten auf ganz Baslerische Art transportiert: nämlich stolz, mit spitzem Humor und scharfer Zunge.

Während der «drey scheenschte Dääg» steht Basel Kopf. Der Startschuss fällt jeweils am Montag nach dem Aeschermittwoch um Punkt 4.00 Uhr – bei totaler Finsternis. Dann verwandelt der geliebte «Morgestraich» die Innenstadt in ein Lichtermeer von handbemalten Laternen, wo tausende verkleideter Pfeiffer und Trommler «ihre Laterne» und damit «ihr Sujet» (Thema) musizierend begleiten – und zwar bis zum «Endstraich» am Donnerstag früh, wiederum um Punkt 4.00 Uhr. Was dazwischen liegt, muss man erlebt haben.

Die «Basler Fasnacht» ist UNESCO Weltkulturerbe

Nun ist es so weit: Die Basler Fasnacht gehört offiziell zum Kulturerbe der UNESCO. Mit diesem Entscheid würdigte das Zwischenstaatliche Komitee die reiche Tradition und die Einzigartigkeit der hiesigen Fasnacht. Damit ist sie erst das zweite Schweizer Kulturerbe, welches mit dem UNESCO-Label für immaterielle Werte ausgezeichnet wurde.

Details

Die Geschichte der Basler Fasnacht

Wieso feiert Basel Fasnacht? Alles über die Geschichte und die Hintergründe der «drey scheenschte Dääg».

Details

Highlights der Basler Fasnacht

Was die Basler Fasnacht besonders einzigartig macht, ist ihre Mischung aus anarchischem Chaos und geordnetem Grossanlass. Hier erhalten Sie einen Überblick darüber, was Sie als Besucher unbedingt erleben sollten.

Details

Basler Vorfasnachtszeit 2018

Bereits im Januar versüssen zahlreiche Veranstaltungen die Wartezeit bis zu den «drey scheenschte Dääg» und lassen die Vorfreude steigen. Ob Schenkelklopfer oder Varieté – das Angebot ist an Humor und Kreativität kaum zu überbieten und zeigt die unterschiedlichsten Facetten der Basler Fasnacht. Gute Verse und witzige Pointen in den «Raamestiggli» umrahmen grossartige Auftritte von Tambouren und Pfeiffern sowie Guggenmusiken. Neben traditionellen Vorfasnachtsveranstaltungen begeistern Jahr für Jahr neue Aufführungen ein stetig wachsendes Publikum.

Details

Verschiedene Rollen der Fasnächtler

Vom «Pfyffer» zum «Tambour» über den «Schnitzelbänggler» zum Guggenmusiker: Es gibt verschiedene Arten, aktiv an der Fasnacht teilzunehmen.

Details

Traditionelle Fasnachtskostüme

An der Fasnacht sind die unterschiedlichsten Gestalten unterwegs. Einige davon blicken auf eine lange Tradition zurück, wir stellen Ihnen fünf davon vor. Teils entstammen sie der italienischen Commedia dell’arte, während andere auf lokale Gegebenheiten zurückzuführen sind.

Details

Dos & Don‘ts

An der Basler Fasnacht gibt es eigentlich keine offiziellen Vorschriften, aber gern gesehene Gepflogenheiten und einige Empfehlungen. Wenn Sie sich an diese halten, werden Sie sich wie ein Insider fühlen.

Details

Fasnacht in Basel

Während der Basler Fasnacht ist die Stadt drei Tage lang im Ausnahmezustand. Am Montag nach Aschermittwoch werden am sogenannten Morgestraich um vier Uhr...

18.  - 21. Februar 2018

  • 3 Übernachtungen
  • Original Basler Fasnachtsplakette (Blaggedde)
  • Fasnachtsstadtrundgang (So, 17:00h)
  • Rädäbäng  
  • Insider Informationen
  • BaselCard

ab 205,00 CHF pro Person

Details & buchen

Monatsführung Februar: «Wenn’s am Mäntig vieri schloot»

Entdecken Sie Basel jeden Monat neu: Am 18. Februar 2018 nehmen wir Sie mit in die Welt der berühmten Basler Fasnacht. Auf diesem Rundgang erfahren Sie...

25,00 CHF Pro Person

Details & buchen

Hinweis