Der Rhein bietet in den Sommermonaten eine willkommene Abkühlung. Besonders, wenn dabei die Kleider trocken bleiben – dank dem «Wickelfisch». Der wasserdichte Schwimmsack hat längst Kultstatus erreicht.
  ///  
In the summer months, the Rhine provides a welcome chance to cool off. What’s more, thanks to the «Wickelfisch», your clothes will stay dry. This waterproof swimbag has achieved cult status.

Mitreissend

Das ist Basel.

Rheinschwimmen

Im Sommer pulsiert das Leben am Kleinbasler Rheinufer! Packen auch Sie Ihre Kleider in den Wickelfisch und lassen Sie sich von der leichten Strömung durch die malerische Altstadt treiben. 
So funktionierts

Rheinbadhäuschen

Die Badehäuschen direkt am Rheinufer sind ein perfekter Ort zum Ausspannen und bieten einen tollen Zugang zum Wasser. Darum ab in eines der beiden Jugendstil-Badehäuser, Badekleider anziehen und stromaufwärts gehen. Danach können Sie sich einfach treiben lassen, bis Sie wieder am Ausgangsort angelangt sind.

Geöffnet sind die das Rheinbad Breite und St. Johann je nach Wetterlage von Mai bis September.

LezBroz 2019

Rheinbad Breite

Das Basel der Basler
Erleben Sie Basel
Häufig gestellte Fragen

Gut zu wissen.

  • Am einfachsten ist der Einstieg beim Schaffhauserrheinweg 93, unterhalb vom Museum Tinguely. Sie können auf der Kleinbasler Seite bis kurz vor der Dreirosenbrücke schwimmen. Alle Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten finden Sie auf der Karte der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG.

  • Das Schwimmen ist kostenlos. Auch die Teilnahme am offiziellen Rheinschwimmen kostet nichts. 

    Gegen eine Gebühr können Sie die Duschen, WCs und Umziehgarderoben im Rheinbad Breite und Rheinbad St. Johann benutzen.

  • Bitte schwimmen Sie nur im Rhein, wenn Sie gut und sicher schwimmen können. Damit das Rheinschwimmen zu einem besonders tollen Erlebnis wird, beachten Sie bitte folgende Sicherheitshinweise:

    • Schwimmen Sie mindestens zu zweit, niemals alleine.
    • Aufblasbare Schwimmhilfen sind verboten.
    • Binden Sie den Wickelfisch (Schwimmsack) nicht um den Körper und benutzen Sie ihn nicht als Schwimmhilfe.
    • Meiden Sie die Brückenpfeiler, da dort gefährliche Wirbel entstehen können.
    • Halten Sie Abstand vom Fischwehr – Verletzungsgefahr!
    • Das Springen von den Brücken ist streng verboten.
    • Bleiben Sie nahe am Kleinbasler Ufer.
    • Das Schwimmen im Rheinhafen sowie an den Stauwehren ist verboten.
    • Schauen Sie immer wieder flussaufwärts: Die von dort kommenden Schiffe sind lautlos und schwierig zu manövrieren.

    In ihrer Wegleitung für Rheinschwimmer*innen gibt die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG weitere Tipps zum sicheren Rheinschwimmen.

    Ungeübte Schwimmer*innen können sich im Rheinbad St. Johann direkt bei der Johanniterbrücke abkühlen. Hier wurde sogar ein Nichtschwimmerbecken integriert.

  • Ständige Kontrollen und zahlreiche Schutzrichtlinien garantieren ein sauberes Badeerlebnis in Basels Rhein. Infos zur Wasserqualität gibt das Kantonale Laboratorium Basel-Stadt.