Rhein

Der Rhein ist Basels Lebensader und Naherholungsgebiet. Wenn die Temperaturen steigen, geht es hier beinahe südländisch zu.

Inspirationsquelle und Wahrzeichen

Das heimliche Wahrzeichen Basels ist der Rhein. Als wichtigster Transportweg für den Handel trug er viel zur Entwicklung der Stadt bei, und heute macht er einen wesentlichen Teil der Lebensqualität aus, die Basel seinen Gästen und Einwohner*innen bietet.

Der Rhein inspiriert die Menschen, das Geschehen und die Architektur der Stadt. In den Sommermonaten zeigt sich die Basler Lust am Geniessen hier besonders deutlich. An seinen Ufern trifft man auf Sonnenanbeter*innen, Spaziergänger*innen, Student*innen und Geschäftsleute, die die Seele baumeln lassen.

Eine Stadt – immer im Fluss

Häufig gestellte Fragen

Gut zu wissen.

  • Für die Basler*innen gehört es im Sommer zum Alltag, sich im Rhein abzukühlen. Wenn Sie sicher und ohne Schwimmhilfe schwimmen können, sollten Sie es unbedingt auch probieren. Schliesslich sagt man: Die Basler Seele versteht nur, wer sich einmal in den Rhein gewagt hat. 

  • Überqueren Sie den Fluss so, wie die Menschen dies schon vor 150 Jahren machten: Läuten Sie die Glocke am Anleger und steigen Sie ein in eine der vier Fähren «Wild Maa», «Leu», «Vogel Gryff» und «Ueli», die das Gross- mit dem Kleinbasel verbinden. Die Überfahrt kostet CHF 1.60 für Erwachsene und CHF –.80 für Kinder.