Basel – Culture Unlimited.

AGB`s

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Reise nach Basel interessieren und danken Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir bitten Sie, die nachstehenden Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen sorgfältig durch zu lesen.

1. Geltungsbereich
1.1. Diese Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen regeln das vertragliche Verhältnis zwischen Ihnen und Basel Tourismus für die von uns veranstalteten Pauschalreisen und sonstigen Reisedienstleistungen.

1.2. Diese AVRB unterscheiden zwischen Pauschalreisen und sonstigen Reisedienstleistungen. Eine Pauschalreise liegt vor, wenn die Beförderung zusammen mit der Unterbringung oder einer anderen touristischen Leistung von uns zu einem Gesamtpreis angeboten wird und mindestens 24 Stunden dauert oder eine Übernachtung mit einschliesst.

1.3. Werden Ihnen durch Basel Tourismus sonstige Reisedienstleistungen, die nicht unter den Begriff der Pauschalreise gemäss Punkt 1.2. dieser AVRB fallen, namentlich Reisearrangements oder Einzelleistungen anderer Reiseveranstalter vermittelt, sind wir nicht Vertragspartner, und es gelten deren eigene Vertragsund Reisebedingungen. Wir übernehmen in diesen Fällen keinerlei Haftung für die von Drittanbietern erbrachten Leistungen und verweisen insbesondere auf deren Haftungsbedingungen, welche bei diesen eingesehen werden können. Mit Ausnahme der Punkte 2, 3 und 9 der nachstehenden Vertrags- und Reisebedingungen finden diese AVRB für die unter diesem Punkt genannten Fälle keine Anwendung.

2. Vertragsabschluss
Der Vertrag kommt mit der Annahme Ihrer schriftlichen (Brief, E-Mail oder Internet) oder telephonischen Buchung durch Basel Tourismus zustande.

3. Zahlungsbedingungen
3.1. Im Rahmen einer Pauschalreise ist die Vorauszahlung des Reisepreises bei Vertragsabschluss fällig. Für die sonstigen Reisedienstleistungen gemäss Punkt 1.3. dieser AVRB erfolgt die Zahlung jeweils bei den entsprechenden Leistungserbringer und richtet sich nach deren jeweiligen AGB.

3.2. Die Preise verstehen sich grundsätzlich in Schweizer Franken und inklusive MwSt. Die gesetzliche Gasttaxe von CHF 3.50 pro Person und pro Nacht wird auf den Übernachtungspreis zusätzlich hinzu gerechnet.

4. Annullierung und Umbuchung durch den Gast
4.1. Wenn Sie Ihre Buchung annullieren oder eine Umbuchung vornehmen möchten, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60.00 pro Auftrag, welche nicht durch die nachstehende Annullierungskostenversicherung (siehe 4.2.) gedeckt ist. Eine Annullierung müssen Sie uns unverzüglich entweder persönlich, mittels eingeschriebenem Brief oder per EMail mitteilen.

4.2. Eine Annullierungskostenversicherung kann gegen einen Aufpreis zusätzlich abgeschlossen werden und deckt die Annullierungskosten bei Krankheit, Unfall oder Tod eines Reiseteilnehmers oder ihm nahestehende Personen. In diesen Fällen ist zusätzlich zur schriftlichen Annullierung der Annullierungsgrund nachzuweisen und die bereits ausgehändigten Reisedokumente zu retournieren.

4.3. Bei Annullierung einer Buchung werden zuzüglich zur Bearbeitungsgebühr (siehe 4.1.)
folgende Annullierungskosten erhoben:
45 – 21 Tage vor Reisebeginn 50 %
20 – 3 Tage vor Reisebeginn 75 %
2 – 0 Tage vor Reisebeginn 100 %
Ein Nichtantreten einer Reise (no show) wird wie eine Annullierung behandelt.

4.4. Sollten Sie an der Teilnahme der Reise verhindert sein, können Sie grundsätzlich eine Ersatzperson benennen, die das Reisearrangement unter den gleichen Bedingungen übernimmt. Vorausgesetzt ist, dass die Ersatzperson solidarisch für den Reisepreis einsteht und die an Ihrer Reise beteiligten Leistungserbringer (Hotels, Flug-, Zug- und Schifffahrtsgesellschaften etc.) diese Änderung akzeptieren.

5. Programmänderungen und Annullierung der Reise durch den Veranstalter
5.1. Aus nicht voraussehbaren Umständen kann das Reiseprogramm Änderungen erfahren. Für diesen Fall ist Basel Tourismus nach Kräften um gleichwertigen Ersatz oder eine andere geeignete Lösung bemüht.

5.2. Einen allfälligen Minderwert zwischen ausgeschriebenen und tatsächlich erbrachten Leistungen wird Ihnen vergütet, sofern Basel Tourismus oder ein Leistungserbringer ein Verschulden trifft.

5.3. Bei Ereignissen höherer Gewalt (Naturkatastrophen, Unruhen, Streiks etc.), behördlichen Massnahmen, Havarien, technischen Defekten etc. kann Basel Tourismus die Reise absagen. Wird die Reise vor Reisebeginn durch die Basel Tourismus annulliert, wird der bereits bezahlte Reisepreis zurückerstattet.

6. Beanstandungen
6.1. Entspricht die Reise nicht der vertraglichen Vereinbarung oder Sie erleiden einen Schaden, so sind Sie berechtigt und verpflichtet, beim betreffenden Leistungserbringer unverzüglich diesen Mangel oder Schaden zu beanstanden.

6.2. Konnte keine geeignete Lösung beim Leistungserbringer vor Ort gefunden und Ihr Mangel somit nicht oder nur ungenügend behoben werden, so ist eine entsprechende schriftliche Beanstandung bis spätestens 30 Tage nach vertraglich vereinbartem Reiseende bei Basel Tourismus einzureichen.

6.3. Bei einer Unterlassung der Beanstandung beim Leistungserbringer vor Ort (siehe 6.1.) oder dem Nichteinhalten der Frist zur schriftlichen Beanstandung bei Basel Tourismus (siehe 6.2.) erlöschen Ihre Ansprüche ohne weiteres.

7. Haftung
7.1. Basel Tourismus haftet für Personenschäden, welche durch Tod, Körperverletzungen oder Erkrankung des Gastes entstehen, wenn diese von uns oder dem beauftragten Leistungserbringer schuldhaft verursacht wurde.

7.2. Für unmittelbare, direkte Sachschäden haftet Basel Tourismus bei eigenem Verschulden höchstens bis zum Zweifachen des Preises der Pauschalreise, ausser der Schaden wurde absichtlich oder grobfahrlässig durch uns verursacht. Eine weitergehende Haftung, insbesondere für mittelbare Schäden und/oder Folgeschäden, ist ausgeschlossen.

8. Ombudsmann
Vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Ombudsmann der Schweizer Reisebranche, Postfach, 8801 Thalwil, zu kontaktieren. Der Ombudsmann ist bei Streitigkeiten zwischen Reiseteilnehmer und Reiseveranstalter stets um eine faire und ausgewogene Entscheidung bestrebt.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Basel Tourismus untersteht schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand für daraus resultierende Streitigkeiten ist Basel- Stadt.

Ausgabe 04/2007