Podcast-Folge 5

Der Kunst- und Architekturpodcast mit Selma & Sophie.
In der f├╝nften Folge blicken Selma Alihod┼żi─ç und Sophie Mercedes Lardon hinter die Kulissen der renommierten Kunstmesse Art Basel.

Selma (l.) und Sophie im Studio Tonton GmbH

Darum geht es in dieser Folge

Im Juni ist Basel im Kunstfieber! Denn zu dieser Zeit findet jedes Jahr die renommierte Kunstmesse Art Basel statt. Galerien aus der ganzen Welt pr├Ąsentieren hochkar├Ątige moderne und zeitgen├Âssische Kunst, und machen die Messe Basel zum wichtigsten Museum auf Zeit. 

F├╝r diese Folge des Podcasts ┬źThis is Basel┬╗ haben sich Selma und Sophie mit Maike Cruse, der Direktorin der Art Basel, getroffen. Maike Cruse leitet 2024 erstmals die Basler Ausgabe der Art Basel. Wir erfahren, wie sich die Kunstmesse ├╝ber die Zeit ver├Ąndert hat, was die diesj├Ąhrigen Highlights sind und welche Ver├Ąnderungen f├╝r die Zukunft geplant sind.

Maike Cruse, Direktorin Art Basel

Maike Cruse war bereits zwischen 2008 und 2011 als Teil des Kommunikationsteams f├╝r die Art Basel t├Ątig. Seither stand sie in engem Austausch mit dem Basler Team, bis sie 2023 die neu geschaffene Stelle als Direktorin antrat. 

┬źBasel ist ein grosser Teil des Erfolgs der Art Basel.┬╗

Maike Cruse

F├╝r Maike Cruse ist der Antritt der Stelle die Erf├╝llung eines Traums. Die Messe ist einzigartig in ihrer Qualit├Ąt und Innovationskraft, und Basel eine wichtige Stimme im internationalen Kunstmarkt. Durch eine strenge Selektion der Aussteller*innen soll weiterhin die h├Âchste Qualit├Ąt garantiert werden. Zudem soll in den kommenden Jahren eine stetige Verj├╝ngung und Diversifizierung stattfinden. 

F├╝r eine zeitgem├Ąsse Messe m├╝ssen der Markt st├Ąndig analysiert und neue Trends erkannt werden. Im Jahr 2024 stellen 286 Galerien aus 40 L├Ąndern an der Art Basel ihre Werke aus, wobei 22 davon zum ersten Mal dabei sind. Die vermehrte Teilnahme von Galerien aus Asien und Afrika spiegelt die Globalisierung des Kunstmarkts in den letzten Jahren wider. 

Die Art Basel in Basel 2014 | Exterior view

Die Art Basel zeigt Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und gilt unangefochten als f├╝hrende Weltmesse des internationalen Kunstmarktes.

Beim Besuch der Art Basel empfiehlt Maike Cruse die Besichtigung der Art Basel Unlimited, die auch in diesem Jahr mit kunsthistorischen H├Âhepunkten auf Kunstinteressierte wartet. Ebenfalls sehenswert ist das erweiterte Programm in der Stadt ÔÇô wie das Weizenfeld, das auf dem Messeplatz gepflanzt wird, eine Sternenkonstellation, die am Hotel Merian Basel angebracht wird und in der Nacht leuchtet, oder der Art Basel Parcours, der bis zu 20 neu produzierte, ortsspezifisch installierte Arbeiten entlang der Clarastrasse zeigt.

┬źMan kann gut und gerne die ganze Woche hier verbringen und wahnsinnig viel tolle Kunst sehen.┬╗

Maike Cruse

Basel ist eine kleine und intime Stadt, und f├╝r die Kunst dennoch unglaublich wichtig. Die ganze internationale Kunstszene kommt in der Stadt am Rhein zusammen, f├╝hrt Dialog ├╝ber Kunst und feiert diese. Zum Art-Basel-Erlebnis geh├Ârt nicht nur die Messe selbst, sondern auch die ganzen Parallelmessen, Nebenveranstaltungen sowie die erstklassigen Ausstellungen in den Museen und in den Galerien. 

Parallelmessen 2024

Die Photo Basel widmet sich der Kunstfotografie.

Liste Art Fair Basel
Die Liste Art Fair Basel ist die internationale Entdeckermesse f├╝r zeitgen├Âssische Kunst. Vom 10. bis 16. Juni geben in der Messe Basel (Halle 1.1) j├╝ngere Galerien herausragenden Newcomern eine Plattform. Seit 2021 finden parallel zur physischen Messe die beiden Onlineformate Liste Showtime und Liste Expedition statt.

VOLTA Basel
Seit 2005 erm├Âglicht die VOLTA Basel neuen, ambitionierten Galerien den Eintritt in eine der Hauptst├Ądte des internationalen Kunstmarktes. ├ťber 45 Galerien aus 24 L├Ąndern zeigen vom 10. bis 16. Juni im Klybeck 610 zeitgen├Âssische Kunst.

Photo Basel
Die Photo Basel ist die erste und einzige Kunstmesse der Schweiz, die sich ausschliesslich der Kunstfotografie widmet, und diese damit der ├ľffentlichkeit noch zug├Ąnglicher macht. Die Messe findet vom 11. bis 16. Juni im Volkshaus Basel statt.

Design Miami.Basel
Zeitgleich mit den Kunstausstellungen zieht eine der einflussreichsten Designmessen Europas mit M├Âbeln, Licht- und Kunstobjekten die Aufmerksamkeit der globalen Designszene auf Basel. Design Miami.Basel kann vom 10. bis 16. Juni in der Messe Basel (Halle 1 S├╝d) besucht werden.

Nebenveranstaltungen 2024

Finally Saturday 2023, Performance Steven Schoch. Foto: Ingo H├Âhn

Art Basel Parcours 
Zum ersten Mal kuratiert von Stefanie Hessler, Direktorin des Swiss Institute (SI) in New York, zeigt der Art Basel Parcours mehr als 20 ortsspezifische Kunstinstallationen im ├Âffentlichen Raum entlang der Clarastrasse, die das Messegel├Ąnde mit dem Rhein verbindet. 

Basel Social Club 
Mit dem Ziel, soziale R├Ąume f├╝r Kunst zu schaffen, ist der Basel Social Club auch in diesem Jahr f├╝r alle zug├Ąnglich und kostenlos. Der Kunstevent findet komplett im Aussenraum statt und die Werke und Performances integrieren sich in landwirtschaftliche Betriebe und deren Mechanismen.  

Liste Art Fair Basel x Swiss Art Awards Opening Party 
Liste Art Fair Basel und Swiss Art Awards laden am Montag, 10. Juni, zur Opening Party in der Kaserne Basel ein. Mit dabei: OKO DJ und Safety First DJs. 

Opening Der TANK: Regula Humm 
Auf dem Freilager-Platz findet am Dienstag, 11. Juni, das Special Opening im Ausstellungsraum der TANK statt. Gezeigt werden grossformatige Batikstoffe, Zeichnungen, Hinterglasmalereien und Gem├Ąlde der K├╝nstlerin Regula Humm.  

Finally Saturday 
Das von Benedikt Wyss kuratierte Happening Finally Saturday macht das Du Pont an der Mittleren Br├╝cke zum Festzentrum der Kunststadt. Art Basel, SALTS, Kollektiv Avalon und Bebbi Zine laden zum bunten Abend mit Kunstaction, Livemusik und ganz viel Arty-Party. 

Tipp: Selma und Sophie berichten live von der Messe. Folgen Sie dem Instagram-Kanal von Basel Tourismus und bleiben Sie w├Ąhrend der Art Basel up to date!

Weitere Folgen

Otto Piene. Wege zum Paradies

Selma und Sophie sprechen mit den Kuratorinnen Dr. Sandra Beate Reimann und Dr. Lauren Elizabeth Hanson ├╝ber die Ausstellung ┬źOtto Piene. Wege zum Paradies┬╗, die im Museum Tinguely gezeigt wird. Themen sind unter anderem die Hintergr├╝nde der Ausstellung, Otto Pienes Schaffen und die ZERO-Bewegung.

Folge 2 h├Âren

Stadtsch├Ątze ÔÇô Kunst im ├Âffentlichen Raum

In der dritten Folge begeben sich Selma und Sophie auf eine Reise durch Basel und besuchen vier Kunstwerke von Frauen im ├Âffentlichen Raum. Die ausgew├Ąhlten ┬źStadtsch├Ątze┬╗ sind hoffnungstragende Begegnungsorte, die es einem erm├Âglichen, sich f├╝r die Idee eines anderen Menschen zu ├Âffnen und zu begeistern.

Folge 3 h├Âren

Basel Made, Bebbi Made

Basel ist nicht nur die Kunst- und Kulturhauptstadt der Schweiz, sondern auch die Stadt der Life Sciences und renommierten Architekturb├╝ros. Man k├Ânnte meinen, die Basler*innen ruhten sich auf ihrem Erfolg aus ÔÇô dem ist jedoch nicht so. Dies beweisen die f├╝nf selbstinitiierten Projekte, die in dieser Folge vorgestellt werden.

Folge 4 h├Âren