Insider-Tipps aus Basel: Top Events, Gewinnspiele & Spezialangebote

Jetzt anmelden

Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Die Hotelbetriebe in Basel sind grundsätzlich weiterhin geöffnet. Im Zweifelsfall setzen Sie sich mit Ihrem Beherbergungsbetrieb in Verbindung. Beachten Sie bezüglich Einreisebeschränkungen die aktuellen Regelungen des Bundes Amt für Gesundheit BAG

Bis zum 19. April 2020 gelten folgende Massnahmen:

  • Alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen sind bis 19. April 2020 abgesagt.
  • Alle öffentlich zugänglichen Einrichtungen werden geschlossen. Das sind namentlich: Restaurants, Shops, Bars, Clubs, Museen, Kinos, Konzerthäuser, Theater, Casinos, Sportzentren, Schwimmbäder, Wellnesszentren, botanische und zoologische Gärten und Tierparks in Basel sind bis auf Weiteres geschlossen.
  • Das Verbot gilt nicht für:
    • Hotels
    • Lebensmittelläden und sonstige Läden, soweit sie Lebensmittel und Gegenstände für den täglichen Bedarf (z.B. Kioske, Tankstellenshops) anbieten
    • Imbiss-Betriebe (Take-away), Betriebskantinen, Lieferdienste für Mahlzeiten und Restaurationsbetriebe für Hotelgäste
    • Apotheken, Drogerien und Läden für medizinische Hilfsmittel (z.B. Brillen, Hörgeräte)
    • Poststellen und Postagenturen
    • Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern
    • Banken
    • Tankstellen
    • Bahnhöfe und andere Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs
    • Werkstätten für Transportmittel
    • Öffentliche Verwaltung
    • Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler, Kliniken und Arztpraxen sowie Praxen und Einrichtungen von Gesundheitsfachpersonen nach Bundesrecht und kantonalem Recht
  • Der touristische Verkehr der SBB (Schweizer Bundesbahnen), Extrafahrten und Gruppenreisen sind abgesagt.
  • Alle öffentlichen Stadtführungen von Basel Tourismus (inkl. Rathaus) sind bis 30. April 2020 abgesagt. Private Gruppenführungen sind bis mindestens 19. April 2020 abgesagt.
  • Für Stornierungen von Produkten und Dienstleistungen von Basel Tourismus wenden Sie sich an [email protected].
  • Die Tourist Informationen in Basel bleiben bis zum 19. April 2020 geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch von Montag–Freitag von 8.30 bis 17.00 Uhr unter: +41 61 268 68 68 oder [email protected]

FAQ

  • Hotels
  • Lebensmittelläden und sonstige Läden, soweit sie Lebensmittel und Gegenstände für den täglichen Bedarf (z.B. Kioske, Tankstellenshops) anbieten
  • Imbiss-Betriebe (Take-away), Betriebskantinen, Lieferdienste für Mahlzeiten und Restaurationsbetriebe für Hotelgäste
  • Apotheken, Drogerien und Läden für medizinische Hilfsmittel (z.B. Brillen, Hörgeräte)
  • Poststellen und Postagenturen
  • Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern
  • Banken
  • Tankstellen
  • Bahnhöfe und andere Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs
  • Werkstätten für Transportmittel
  • Öffentliche Verwaltung
  • Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler, Kliniken und Arztpraxen sowie Praxen und Einrichtungen von Gesundheitsfachpersonen nach Bundesrecht und kantonalem Recht

Alle öffentlich zugänglichen Einrichtungen sind bis 19. April 2020 geschlossen:

  • Restaurants, Bars und Clubs
  • Shops
  • Museen
  • Kinos
  • Konzerthäuser und Theater
  • Casinos
  • Sportzentren, Schwimmbäder, Wellnesszentren
  • botanische und zoologische Gärten und Tierparks

Die Museen in Basel sind bis 19. April 2020 geschlossen.

Mehr Informationen

Die Tourist Informationen in Basel bleiben bis zum 19.04.2020 geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch von Montag–Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr, Samstag von 9.00 – 17.00 Uhr und Sonn– und Feiertag von 9.00 – 15.00 Uhr unter: +41 61 268 68 68 oder [email protected]

Infoline für Personen, die in die Schweiz einreisen

Haben Sie Symptome (Atembeschwerden, Husten oder Fieber), wollen in die Schweiz einreisen und haben medizinische Fragen?
Rufen Sie an: +41 (0)58 464 44 88

Verhaltensempfehlungen

«So schützen wir uns» informiert, wie das am besten geht. Achten Sie auf die Hygieneregeln und das richtige Verhalten bei Symptomen wie Atembeschwerden, Husten und Fieber.
Coronavirus: Situation in der Schweiz

Aktuelle Informationen des Bundesamt für Gesundheit BAG