Insider-Tipps aus Basel: Top Events, Gewinnspiele & Spezialangebote

Jetzt anmelden

Der skandalöse Ankauf, der die Basler Fasnacht inspirierte.

The Hearth (Feuerstätte), Joseph Beuys, 1968-1974, Kunstmuseum Basel | Gegenwart

Der Ankauf dieser Installation war 1978 ein so grosser Skandal, dass dieser an der Basler Fasnacht zum Sujet erkoren wurde. Ein Sujetvorschlag, der übrigens von zwei jungen Architekten mit Namen Jacques Herzog und Pierre de Meuron eingebracht worden war – heute Architekten von Weltformat. Sie arbeiteten zur gleichen Zeit mit dem Künstler zusammen, um ihr kreatives Potential insgesamt zu vergrössern.

Joseph Beuys ist einer der bedeutendsten und zugleich umstrittensten Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine Bedeutung und sein Einfluss auf die Kunst bleiben bis heute jedoch ungebrochen. Den Kern des Werkes «The Hearth» bilden sechs Gruppen von Kupfer- und Eisenstäben, die an den Wänden lehnen. Jedes Objekt steht im Dialog mit den anderen. Der Name «Feuerstätte» soll eine Metapher sein für Wärme-, Energie- und Lebensspender.

BEUYS_WEB